Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeines

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung gelten für den Verkauf und den Versand von Waren, die der/die Besteller_in im Internet über www.chaolux.de bestellt. Abweichende Geschäftsbedingungen des/der Bestellers/in werden nicht anerkannt, es sei denn, Chaolux stimmt diesen ausdrücklich schriftlich zu.

Zustandekommen des Vertrages
Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Vertrag zwischen dem Besteller und Winibag one oder Winibag too kommt erst durch einen Auftrag des/der Bestellers/in und dessen Annahme durch Chaolux zustande. Der Besteller erteilt den Auftrag online durch Absenden der im Internet von Chaolux bereitgestellten Bestell-E-Mail. Die Annahme erfolgt durch eine Bestätigung des Auftrags per E-Mail oder durch ein entsprechendes Bestätigungsschreiben.

Vorbehalt der Verfügbarkeit
Unsere Auftragsbestätigungen erfolgen stets unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit. Die zum Verkauf stehenden Produkte werden grundsätzlich in limitierter Auflage produziert. Im Einzelfall kann es dazu kommen, dass ein Produkt zum Zeitpunkt der Bestellung nicht mehr lieferbar ist. Ist dies der Fall, behalten wir uns vor, die Ware nicht zu liefern.
Der/die Besteller_in wird davon umgehend in Kenntnis gesetzt.

Widerrufsrecht
Der Besteller kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung schriftlich (auch per E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

Der Widerruf ist zu richten an:

Chaolux Produkte
Charlotte Lüth
Erlangerstr. 31
40597 Düsseldorf

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Kann der Besteller die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er Chaolux insoweit ggf. Wertersatz leisten. Im Falle des Widerrufs ist der Besteller verpflichtet, die Ware ausreichend frankiert an Chaolux zurückzusenden. Übersteigt der Warenwert einen Betrag von 40 Euro, werden die Versandkosten von Chaolux übernommen.

Der Wert der zurückgesandten Waren wird erstattet. Den entsprechenden Warenwert überweist Chaolux auf die bereits bekannte Kontoverbindung. Falls keine Zahlungsverbindung vorliegt, wird ein Verrechnungsscheck versendet. Der/die Besteller_in wird per E-Mail über die Gutschrift informiert.

Zahlungsmöglichkeiten
Die Preise (auf Anfrage) gelten grundsätzlich zuzüglich Versandkosten. Alle ausgewiesenen Preise verstehen sich inklusive 19% Mehrwertsteuer. Der/die Besteller_in kann die Zahlung gegen Vorkasse (Überweisung) oder per Nachnahme leisten:

a) Vorkasse (Überweisung vor Versand), Kontodaten bei Bestellung. Der Versand der bestellten Ware erfolgt erst, nachdem der Betrag auf dem Konto von Chaolux gutgeschrieben ist.

b) Zahlung per Nachnahme (Zahlung bei Anlieferung):
Der Besteller zahlt erst bei Anlieferung der Ware bar an die Post/Paketdienst. Bei der Zahlung per Nachnahme fallen neben der Versandpauschale zusätzlich 2,00 Euro Überweisungsgebühr und 2,00 Euro Nachnahmegebühr an, die von dem/ der Besteller_in getragen werden.

Versand
Der Versand innerhalb Deutschlands: Für jede Lieferung fällt eine Versandkostenpauschale an, die auf der Website ersichtlich ist. Für den Versand ins Ausland gelten andere Versandkosten, die per E-Mail zu erfragen sind.

Transportschäden/Mängel

Der/die Kunde/in ist verpflichtet, die Ware sofort bei Anlieferung sowohl auf Beschädigungen als auch auf offensichtliche Mängel zu untersuchen. Mögliche Schäden sind dem/der Zusteller_in unverzüglich anzuzeigen und auf den Frachtpapieren zu vermerken. Ferner sind uns die Mängel und Transportschäden innerhalb von 7 Werktagen nach Wareneingang schriftlich anzuzeigen.

Anwendbares Recht
Auf das zwischen
Chaolux
und dem/der Besteller_in geschlossene Vertragsverhältnis ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

Datenschutz
Personengebundene Daten des/der Bestellers/in werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) erhoben und ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung verwendet.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist Düsseldorf. Gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts gilt der Gerichtsstand Düsseldorf als vereinbart.

Schlussbestimmungen
Sollte eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.